Skip to main content

Black+Decker Mini-Akkuschrauber CS3653LC

(2 / 5 bei 1 Stimme)

53,12 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 18. Januar 2018 10:15
FarbeSchwarz-Orange
Gewicht372g
Voltzahl12 Volt
BatterieartLithium-Ionen
max. Drehmoment6Nm
Zubehör/BesonderheitZubehör: 5 Bits, Verwandelbar zum Stabschrauber, 3stufige Ladeanzeige
AkkuleistungSpannung: 3,6 Volt / Kapazität: 1,5Ah
Ladezeit180min.
Arbeitslicht

Beschreibung

Test Black+Decker Mini-Akkuschrauber CS3653LC

Der Black+Decker Mini-Akkuschrauber präsentiert sich in einem für den Hersteller typischen schwarz-orange und ist sehr kompakt. Das Gerät lässt sich per Knopfdruck vom Pistolengriff in einen Stabschrauber verwandeln. Wer jemals in einer Küchenschublade eine Schraube eingedreht hat, weiß diese zusätzliche Funktionalität sehr zu schätzen. Auch ansonsten unzugängliche Bereiche sind für den Black+Decker Mini-Akkuschrauber kein Problem.

Im Mini ist ein zeitgemäßer Lithium-Ionen-Akku verbaut, der in unserem Test knapp 85 Schrauben (Normalgröße) schaffte. Das durchschnittliche IKEA-Regal schafft der Black+Decker ganz locker. Mit einer Spannung von 3,6 Volt bei 1,5Ah liegt das Gerät im Durchschnitt. Herausragend ist jedoch ein Drehmoment von bis zu 6 Nm (Herstellerangabe, nicht getestet). Das bietet zur Zeit kein anderer Mini-Akkuschrauber im Test. Die Ladezeit des Akkus beträgt knapp drei Stunden, der Black+Decker folgt dem aktuellen Trend und setzt dabei auf ein Mini-USB-Kabel. Sehr gut finden wir die Ladeanzeige des Akkus in drei Stufen oben auf dem Gerät.

Sehr zufrieden sind wir auch mit der Ergonomie. Der Black+Decker Mini-Akkuschrauber liegt gut in der Hand, einzig der Umschalter ist nicht besonders gut erreichbar. Die LED zur Beleuchtung der Schraube (Arbeitslicht) ist leider ungenau und trifft die Schraubstelle nur am Rande. Hier sollte der Hersteller unbedingt nachbessern. Positiv ist, das die Beleuchtung auch bei Stillstand des Geräts nutzbar ist und damit eine Taschenlampe ersetzt. Dies sollte jeder Mini-Akkuschrauber können.

Mit einem Gewicht von weniger als 400g (372 Gramm genau) und einer unaufdringlichen Lautstärke macht die Arbeit mit dem Black+Decker Spaß, ohne das man dabei lange Arme bekommt oder der Nachbar droht. Es werden insgesamt fünf Bits mitgeliefert, eins davon lässt sich für den schnellen Wechsel mittels Magnet oben auf dem Black+Decker Mini-Akkuschrauber befestigen. Der Bitwechsel ist ohne Probleme und schnell mit einer Arretierung erledigt, obwohl wir hier die Geräte mit mechanischer Verriegelung bevorzugen.

Unser Test-Fazit des Black & Decker Mini-Akkuschrauber CS3653LC

Mit einem Verkaufspreis von 50,- Euro ist der Black+Decker Mini-Akkuschrauber kein Schnäppchen. Etwas ärgerlich sind die kleinen Einschränkungen (Arbeitslicht ungenau, keine mechanische Verriegelung). Sein wirklich starkes Drehmoment, die Ladestandsanzeige in drei Stufen sowie die mögliche Verwandlung zum Stabschrauber machen das Gerät zu einem besten Mini-Akkuschrauber im Test. Wer mit seinem Mini eine möglichst große Leistung braucht, der greift zum Black+Decker.


53,12 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 18. Januar 2018 10:15